Manuela de Buhr   

  Heilschreiberin        *        Seelen-Öffnerin        *        Herz-Öffnerin          *          Energie-Kanal 

Blog

Eigenverantwortung - wichtig für die eigene Entwicklung

Gepostet am 11. Juni 2017 um 8:05

Eigenverantwortung - wichtig für die eigene Entwicklung!

Am Anfang meines Weges, mir war damals gar nicht bewusst, dass es der Anfang meines Weges war „smile“-Emoticon:-), bin ich, immer wenn etwas mich drückte oder festhing, zu "meiner" Heilerin gefahren. Sie hat mir auch jedes Mal weitergeholfen und ich dachte mir, dass das sehr gut und schön ist. So wie Pille schlucken halt. „smile“-Emoticon:-)

Ich kannte nichts von Transformation, Ritualen oder sonstigem, wodurch ich in die Eigenverantwortung gekommen wäre. Das ergab sich erst, als ich mich entschloss, eine Heilerausbildung zu machen. Dort erst lernte in kleinen Schritten, was ich selbst tun kann. Ab diesem Zeitpunkt kamen dann immer weitere Herangehensweisen hinzu. Hier eine Art, das innere Kind zu heilen, dort ein Vergebungsritual, oder dort die Art, mit den Engeln zu arbeiten. Über die Jahre vermischte sich vieles davon, einiges wende ich gar nicht an, anderes ist wichtig für mich. Und manches taucht plötzlich in einer Sitzung wieder auf, nach 4 Jahren völliges Vergessens. Ich bin nun, nach knappen 8 Jahren auf meinem Weg, absolut eigenverantwortlich unterwegs. Natürlich holt man sich mal eine andere Meinung mit ins Boot, oder begibt sich auch einmal in die Hände einer Vertrauensperson. Dies ist allerdings immer weniger geworden. Irgendwie wird man da vielleicht etwas eigen. „smile“-Emoticon:-)

Mittlerweile ist es so bei mir, dass ich natürlich bei meinen Kunden in eine Sitzung völlig hineintauche und tue, so wie ich es gelernt habe. Was ich tun kann, tue ich. Und doch verändert sich das Tun für andere in den letzten Monaten, es fällt mir gerade in den letzten Wochen ganz extrem auf.

Menschen, die schon lange wissen, was ich tue, sich allerdings eher fern gehalten haben, kommen plötzlich zu mir und sind bereit. Bereit, sich meine Worte anzuhören, bereit, diese Dinge nun endlich bei sich anzugehen. Was auch immer da gerade passiert, in meinem Umfeld verändert sich etwas, ganz massiv. Ich nehme diese lieben Menschen natürlich auf meine Liege und schaue, was ich tun darf. In erster Linie unterrichte ich sie aber. Ich zeige ihnen die Zusammenhänge auf. Resonanz. Spiegelung. Verstrickungen. Seelenabsprachen. All diese Dinge, die unser Leben beeinflussen. Ich werde mein Bestes tun, bin aber im Moment noch nicht sicher, wie das alles geht. All das, was ich in 9 Jahren gelernt und umgesetzt habe, wird sich nicht in 2 Wochen lösen lassen für diese Menschen. Ich habe ihnen gesagt, dass es zu tun gibt. Dass es für SIE zu tun gibt. Denn warum auch immer, es drängt mich im Innen so sehr, sie ans Laufen zu kriegen. Ich weiß gar nicht, wo dieser Drang herkommt. „smile“-Emoticon:-) Aber die Zeit für meine Lieben ist wohl gekommen, um in die Eigenverantwortung geworfen zu werden. Das scheint wohl grad mein Job zu sein. Unentgeltlich. Von Herzen einfach geben. Aber eben so ein bisschen in den Popo treten, liebevoll ♥

Vielleicht werde ich Workshops ins Leben rufen, in denen ich einfach mein Wissen weitergebe. So wie jetzt bei ihnen. Vielleicht ist es ein Teil meiner Lebensaufgabe, Menschen auf ihren Weg zu bringen.

Die Engel bringen sie grad zu mir! Danke!

Kategorien: Keine